Bürogebäude Seestr.

Bauherr walk architekten
Programm Büro- und Verkaufsflächen
Team Peter und Axel Walk mit Michael Görlach

An einer städtebaulich markanten Ecksituation einer Straßenkreuzung gelegen galt es, ein Gebäude großer Signifikanz zu schaffen. Durch die großen Glasflächen wird Transparenz und Offenheit als Werteausdruck unserer Zeit sinnfällig dargestellt. Als Abschluss des Glaskörpers ist ein Betontreppenturm gestellt, der dem Gebäude Festigkeit verleiht und einen spannungsvollen Kontrast herstellt. Durch die Beschränkung auf das Wesentliche und Einfache in der Konstruktions- und Materialwahl konnten sehr kostengünstige Büroflächen erstellt werden. Das Grundprinzip des Klimakonzeptes beruht auf einem steuerbaren Wärme- und Kühleeintrag über die Kastenfenster der Glasfassade. Während im Winter die solaren Gewinne der Glasflächen den Energieverbrauch mindern, wird im Sommer der Gefahr der Überhitzung mit einer regengeschützten Durchlüftung mit kühler Nachtluft vorgebeugt. Speicherflächen an Decken, Wände und Böden nehmen die Kühle auf und geben sie zeitverzögert wieder ab. Unterstützt wird die Durchströmung durch das schachtartige Treppenhaus, das am höchsten Punkt eine Entlüftungsmöglichkeit bietet.