Wohnhaus in der Burgstr. Reutlingen

Bauherr Heike und Axel Walk
Programm Wohnhaus
Fertigstellung 2009
Wohnfläche 223 m²
Endenergiebedarf 18,9 kWh/m²a (EnEV 2009)
Primärenergiebedarf 49,2 kWh/m²a (EnEV 2009)
Bauweise UG Stahlbeton; EG, DG Holzbau
Fachingenieure
Statik IB Tragwerke plus; HLS IB Henne und Walter; Elektro IB Raible; Geothermie IB Systherma

Gesamtkonzept
An einem Südhang gelegen öffnet das Haus die Aussicht auf die schönen Hänge der schwäbischen Alb. Eine mittig gelegene Treppe unterteilt das Haus in südliche Wohn- und Schlafräume und nördliche Nebenräume. Der Grundriss wurde so entwickelt, dass sich tiefe Blickachsen und großzügige Raumhöhen mit dem gefassten Treppenraum abwechseln und das Raumerlebnis stärken. Eine hochwärmegedämmte Gebäudehülle, eine mit Geothermie gespeiste Wärmepumpe, ein Erdwärmetauscher und eine Lüftung mit Wärmerückgewinnung bilden die Komponenten des energetischen Konzeptes. Die vorgewärmte Luft wird in die Schlafräume und den Treppenraum eingeblasen. Im Zuge ihrer weiteren Erwärmung steigt sie über einen Thermikschacht nach oben und versorgt die Aufenthaltsräume mit Frischluft. Im Firstbereich wird sie mit abgesaugt und über einen Kreuzwärmestromtauscher nach außen abgeführt. Die Grundrissstruktur ermöglicht es, die verschiedenen Phasen des Familienlebens durch flexible Raumnutzungen nachzuvollziehen.

Energiekonzept
Eine hochwärmegedämmte Gebäudehülle, Wärmepumpe mittels Geothermie, ein Erdwärmetauscher und eine Lüftung mit Wärmerückgewinnung bilden die Komponenten des energetischen Konzeptes. Die vorgewärmte Luft wird in die Schlafräume und den Treppenraum eingeblasen. Im Zuge ihrer weiteren Erwärmung steigt sie über einen Thermikschacht nach oben und versorgt die Aufenthaltsräume mit Frischluft. Im Firstbereich wird sie mit abgesaugt und über einen Kreuzwärmestromtauscher nach außen abgeführt.